B. Das Solidarische Bürgerticket

II.                  Das Solidarische Bürgerticket Das ist die Idee: Wir, alle Bürger*innen der Stadt Wuppertal, finanzieren mit Nahverkehrsbeiträgen die Betriebskosten des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) in unserer Stadt. Investitionen sind durch die Stadt Wuppertal und andere öffentliche Träger zu leisten. Die Höhe des Nahverkehrsbeitrags orientiert sich mit vier Schranken an der Leistungsfähigkeit

Weiterlesen

C. Einnahmenschätzung

IV.              Einnahmenschätzung Hinweis: Da zum einen viele benötigte Daten für eine seriöse Berechnung der Einnahmen durch das Geschäftsgeheimnis der WSW verborgen bleiben und zum anderen Daten nicht in der benötigten Form vorliegen, soll mit einer Schätzung das Einnahme-Potentials abgebildet werden. Zu den Daten, die nicht vorliegen, gehören zum Beispiel die

Weiterlesen

D. Verbesserungen im ÖPNV-Angebot

VI.                  Verbesserungen im ÖPNV-Angebot Die Einführung eines Solidarischen Bürgertickets soll eng verknüpft werden mit einer Verbesserung des Angebots. Wir wollen damit den erwartbaren, aber schwer abzuschätzendem Anstieg der ÖPNV-Nutzer*innen entgegen wirken und gleichzeitig den Gordischen Knoten zerschlagen, dass Menschen in Wuppertal den ÖPNV aufgrund fehlenden oder mangelhaften Angebots nicht nutzen

Weiterlesen

E. Effekte eines Solidarischen Bürgertickets

VII. Angenommene Effekte Die Idee des Solidarischen Bürgertickets ist weder in Deutschland noch woanders auf der Welt nach den uns vorliegenden Informationen umgesetzt worden, auch wenn es ähnliche Ansätze schon gab, z.B. mit Kurtaxen oder steuerfinanzierten Nulltarifen wie in Hasselt (BE) und Tallin (EST). Wir fordern daher einen zweijährigen, wissenschaftlich

Weiterlesen

F. Statements

Wir haben diejenigen, die im Austausch mit uns das Konzept und Ideen für das Solidarische Bürgerticket entwickelt haben, um einen kurzen Satz zu diesem Konzept gebeten. In vielen Fällen ist es aber mehr geworden. Wir freuen uns über die zahlreichen positiven Rückmeldungen. „Ich befürworte das solidarische Bürgerticket, weil es ein

Weiterlesen

Unser Konzept kommt…

Die Bürgerticket Initiative Wuppertal stellt am 30. Januar in einem Medien-Gespräch das Konzept für ein Solidarisches Bürgerticket vor. Am selben Tag werden wir das Konzept hier auf unserer Webseite veröffentlichen. Am 27. Februar laden wir um 18:30 Uhr ins Forum der VHS in Wuppertal, um das Konzept dort öffentlich zu

Weiterlesen

Pressemitteilung: Gutachten bestätigt Machbarkeit des Solidarischen Bürgertickets in Wuppertal

Gutachten bestätigt Machbarkeit des Solidarischen Bürgertickets in Wuppertal Bürgerticket Initiative fordert einen Modellversuch Wuppertal, 31. Januar 2017:  Am gestrigen Montag haben der Verein PiKo NRW und die Landtagsfraktion der Piraten in Düsseldorf die Machbarkeitsstudie „Bus und Bahn fahrscheinfrei in NRW“ vorgestellt. Die renommierte Verkehrsunternehmensberatungsgesellschaft „tjm-consulting mobilitätsmanagement“ stellt darin die grundsätzliche

Weiterlesen

Westpol: Revolution im Nahverkehr

Am vergangenen Sonntag (30.10.16) berichtete die WDR Sendung Westpol über die Idee des Solidarischen Bürgertickets für Wuppertal und veröffentlichte auch eine Umfrage dazu:   Bus und Bahn #fahrscheinfrei.@WDR #Westpol-Bericht zum #Bürgerticket:https://t.co/HbZ77bZUSM Video ab Minute 15 + Umfrage: 50% sind dafür. pic.twitter.com/xZSSwFbcfz — Oliver P. Bayer (@kreon_nrw) 31. Oktober 2016

Weiterlesen

Mobilitätspauschale in Bayern im Gespräch

Die Süddeutsche Zeitung berichtet unter der Überschrift “Einmal zahlen, immer fahren” über den Vorstoß von CSU-Kreisrat Martin Lechner im Landkreis Ebersberg bei München. Seine Erkenntnis: “Bei der Energiewende fehlt es am meisten bei der Mobilität.” Leider sind auch in Bayern die rechtlichen Voraussetzungen noch nicht geschaffen, dass der Landkreis eine ÖPNV-Abgabe

Weiterlesen

Bedingungen für eine Erprobung des Bürgertickets

Im Auftrag der Rosa-Luxemburg-Stiftung, die der Partei “Die Linke” nahesteht, hat das Wuppertal Institut “Mobilität in Nordrhein-Westfalen, Situation und Zukunftsperspektiven untersucht.” Darin beschäftigen sich die Autoren auch mit der Finanzierung, genauer: der Drittnutzerfinanzierung. Eine der Möglichkeiten ist das Bürgerticket: Die erstmalige modellhafte Einführung eines Bürgertickets bietet sich vor allem für

Weiterlesen